Navigation
+49 (0) 8247 992 55 22 | eMail | Impressum | AGB

Hohe Festigkeit!

Minimum-Floor

Dünnschichtige Estriche

Creativ-Ambiente-Floor Power-Dry ist für alle Innen- und Außenbereiche sowie Feuchträume geeignet!

Einsatzgebiete

  • Heizestriche nach DIN 18560 T2; 5.3.1
  • Schwimmende Estriche DIN 18560 / 18353
  • Verbundestriche / Industrieestriche
  • Estriche auf Trennschicht

Eigenschaften

  • lange Verarbeitungszeit
  • niedriger W/Z-Wert
  • leichte Verarbeitung
  • geringeres Schwindmaß

Verarbeitung

  • Beim Zusatzmittel MF ist exakt auf die Dosierung zu achten. Estriche mit MF Zusatz werden erdfeucht verlegt, d.h. in der Regel bei einer Richtdosierung von 400 ml MF, 50 kg Zement, höchstens 10 - 12 Liter Zugabewasser (je nach Sandfeuchte, kann auch darunter liegen) pro 200 Liter Estrichmischung (das entspricht einem W/Z Wert von 0,45 - 0,50).
  • Mindest- und Höchstdosierung von 400 ml bzw. 1000 ml pro 200 Liter Mischer beachten und dem ersten Anmachwasser beigeben.
  • Mischdauer von 2 Minuten nach Zugabe aller Mischbestandteile einhalten.
  • Zugabewasser dem empfohlenen W/Z Wert von 0,45 - 0,50 anpassen.
  • Wasserreduzierung beachten.
  • C-A-Floor Produkte sind miteinander mischbar, jedoch mit anderen Produkten nicht verträglich.
  • Die Mindestanforderungen der allgemein anerkannten Regeln des Fachs und der Stand der Technik, insbesondere die DIN 18560, sind zu beachten.

Richtdosierung - 200 Liter Mischung ...

... und einer Mindestestrichdicke (Heizrohrüberdeckung) von < 30 mm

  • Geforderte Estrichgüteklasse: CT - C 30/ F 7
  • 55 kg Zement CEM I 42,5 R/N
  • Sand nach DIN EN 13139 bzw. 1045/2 Sieblinie A/B, 0 - 8 mm
  • 400 ml MINIMUM-FLOOR MF
  • W/Z Wert 0,45 - 0,55 • Bei einer Dosierung von 400 ml. C-A- Floor MF und einem mind. Zementanteil von 55 kg pro Mischung werden Oberflächenhaftzugswerte von > 1,5 N/ mm erreicht. Vorraussetzung fur das Erreichen der Mittelwerte sind eine maschinelle Glättung und das Einhalten des empfohlenen W/Z Wertes von 0,45 - 0,50.
  • Begehbar nach 24 Stunden.
  • Belastbar nach 2 Tagen.
  • Durch seine sehr hohe Verdichtungsenergie besitzen mit C-A-Floor PD hergestellte Estriche ein positives, effizientes Wärmeleitverhalten und ein hohes Energie-Einsparpotenzial.

Stoffe

  • Zement - CEM I oder alle von C-A-Floor freigegebe CEM II Zemente.
  • Sand - nach DIN EN 13139 bzw.1045/2 Sieblinie A/B, 0 - 8 mm , 0 - 4 mm zur Herstellung von Estrichbeton.
  • Erst- bzw. Pflichtprüfungen sind durchzuführen um die Festigkeitswerte zu bestimmen.

Klimatische Verhältnisse

  • Die frisch verlegten Estrichflächen sind während der Hydratationsphase vor Regen, Zugluft und direkter Sonneneinwirkung zu schützen.
  • Luftwechsel zur zugfreien Lüftung (3-mal täglich für 10 - 20 Minuten) gewährleisten.
  • Normative klimatische Trocknungsbedingungen (Laborklima) mit einerTemperatur von 20° und einer relativen Luftfeuchte von etwa 65 % sind beste Vorausetzungen zur Trocknung und Festigkeitsentwicklung von zementären Estrichkonstruktionen.

Sicherheitshinweise

  • Bei Anwendung aller C-A-Floor Produkte sind die allgemeinen Vorschriften zur Arbeitshygiene zu beachten.

Zu beachtende Normen und Prüfvorschriften

  • DIN 18560, Estriche im Bauwesen (neueste Fassung)
  • DIN EN 197 - 1, Zement Teil1: Konformitätskriterien von Zement
  • DIN 13139, Gesteinskörnung von Zementmörtel
  • BEB Merkblatt, Arbeitsanweisung C-M Messung (1998)
  • BEB Hinweisblatt, Beurteilen von Untergründen (2002)

Wichtige Hinweise zum Technischen Merkblatt

  • Die Pfichtprüfung zur Normenkonformität muss für alle Estriche und Zusatzmittel vom Estrichbetrieb ausgeführt werden.
  • Die Wirkungsweise der C-A-Floor Produkte wird maßgeblich durch Sand- und Zementqualität bestimmt.
  • Aufgrund verschiedener Baustellenverhältnisse, Verlegetechniken und Bauausführungen kann aus diesem Merkblatt keine rechtliche Haftung abgeleitet werden.

Flüssiges Zusatzmittel, Farbe: orange. Lagerfähig: 1 Jahr unter 35° C lagern. PH-Wert 5 – 8. Lieferform: Kanister 11 kg netto. Verarbeitungstemperatur: +5° C bis 30° C. Frostbeständigkeit: gefrorenes Material bei 15 – 20° C auftauen und homogenisieren (schütteln)!